© Peter Empl

BITTE SPENDEN SIE! BITTE HIER!

Debatte um die Jugendhilfe

Was bedeutet der neue Grundgedanke „Vom Kind aus denken“ in der Jugendhilfe? Welche Auswirkungen auf die Praxis in Karlsruhe erwarten Fachleute? Darüber diskutieren am Mittwoch, 23. Oktober, von 14 bis 16 Uhr bei Sozpädal in der Werderstraße 40 bis 44 unter anderem die Direktorin der Sozial- und Jugendbehörde Karlsruhe, Karina Langeneckert, und Susanne Pastor vom Karlsruher Verein Sozialpädagogische Alternativen (Sozpädal).

Der aktuelle bundesweite Beteiligungsprozess „Mitreden – mitgestalten“ zur Modernisierung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes für die Fachöffentlichkeit und Betroffene ist Anlass für die Fachveranstaltung, die Sozpädal im 40. Jahr des Vereinsbestehens in seiner neuen Zweitadresse in der Südstadt ausrichtet. Zur Einführung spricht Heinz Müller vom Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz über die Reform des achten Sozialgesetzbuches und aktuelle Forderungen an diesen Reformprozess.

Anmeldung
Interessierte müssen sich bis Freitag, 18. Oktober, anmelden per E-Mail an wise@sozpaedal.de oder unter Telefon (07 21) 35 48 02 01.

BNN 15.10.2019



Seitenanfang - Kontakt - Links - Impressum - Datenschutz - UNTERSTÜTZEN SIE UNS MIT IHREN SPENDEN! - © SOZPÄDAL E.V.